EN | FR | IT | DE

Wildkirchli und Äscher

Die Wiege des Tourismus im Appenzellerland

Das Wildkirchli übt seit Jahrhunderten bis heute eine besondere Anziehungskraft aus und gehört zu den beliebtesten touristischen Destinationen des Appenzellerlandes.

Mit der Luftseilbahn schweben Sie bequem von Wasserauen auf die Ebenalp. Nach einem kurzen Fussmarsch auf dem gut ausgebauten Wanderweg gelangen Sie durch die Höhlen zur Einsiedelei und der Kapelle.

Die Höhlenkapelle wurde 1621 vom Kapuzinerpater Philipp Tanner gegründet. 1658 wurde das Eremitenhäuschen von Pfarrer Paulus Ulmann errichtet, wo bis 1853 Einsiedler hausten, zu den Betzeiten die Glocken läuteten und die Berggänger mit Fackeln durch die Höhlen führten.

Danach wurde die Einsiedelei in ein Gasthaus umfunktioniert. Das heutige kleine Museum trat als Rekonstruktion des früheren Eremitenhäuschens 1972 an die Stelle des Gasthauses. Nach dem Wildkirchli führt der Weg östlich der Felswand entlang, vorbei über eine hölzerne Galerie, zum Berggasthaus Äscher.

Bereits um 1800 begannen die Eremiten und Sennen auf der Alp Äscher einfache Getränke und Speisen zu verkaufen. Aus der Alphütte entwickelte sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach und nach das Berggasthaus Äscher, welches zu den ältesten der Schweiz gehört.
Berggasthaus Äscher >

Wildkirchli-Führungen

Dauer: 1–1½ Stunden
Zeiten und Daten: auf Anfrage
Teilnehmer: Familien und Gruppen bis 20 Personen
Kosten: CHF 210 pro Gruppe (exkl. Bergfahrt)
Ort: Talstation in Wasserauen

Anbieter: Appenzellerland Tourismus AI
Hauptgasse 4, CH-9050 Appenzell
Tel. +41 (0)71 788 96 41 info@appenzell.ch, www.appenzell.info

Weitere Informationen über das Wildkirchli finden Sie auf unserem separaten Flyer:
Das Wildkirchli der Einsiedler und Künstler (PDF) >