deutsch | english

Der Klettergarten am Zisler – eine Perle im Kletterparadies Ebenalp

15 Minuten von der Bergstation entfernt, findet man 46 einfache,
sehr gut abgesicherte Kletterrouten für Anfänger

2018 wurde die obere Wand am Zisler als alpiner Klettergarten eingerichtet. Die Wand ist nach Süden gerichtet und weist eine Höhe von 10 bis 20 m auf. Sie ist in vier Klettersektoren eingeteilt. A-Abseilen, B, C, D zum klettern. Ein schöner, breiter Föhrenwald trennt sie von der südlichen Hauptwand und sichert den Platz ab.

Zustieg Klettergarten
Man folgt bequem dem Wanderweg zur Chlus und Schäfler bis zur einer gelben Markierung am Wegrand. Hier steigt man 15 m links hoch und folgt dann rechts der Markierungen bis zum Sektor D - Rumpelplatz.

Routeneinrichtung, Sicherheit
Die Routen sind grosszügig eingerichtet, mit modernen rostfreiem Material A4. Die einzelnen Sicherungen weisen einen Abstand von ca. 1 - 1.5 m auf, was auch jüngeren Kletterern und Familien viel Spass bereitet und genügend Sicherheit gewährleistet. Die Eltern sollten den Klettergarten im Voraus anschauen, bevor sie mit Ihren Kindern zum Klettern hingehen.

Laufschuhe mit Gripp-Sohlen sind empfehlenswert. Lockere Steine und Geröll wurden von der Wand und den Hängen darüber entfernt. Das Tragen vom Schutzhelm ist trotzdem ein Muss. Handy-Empfang gut.

Kletterausrüstung
Persönliche Ausrüstung mit Selbstsicherung, Sicherungsgerät, mindestens 40m Seil (Abseilen!), Helm, 12 Expressschlingen.

WC
Bitte benutzt die Toiletten der Ebenalpbahn oder des Ebenalpgasthauses vor und nach dem Klettern und habt Rücksicht auf die Personen, die später das Gebiet besuchen werden.

JZ = Jahreszeiten / SC = Schlucht / RP = Rumpelplatz

Routenstatistik

Schwierigkeit JZ SC RP Total
4a – 4c 1 7 8
5a 2 1 3
5b 6 1 1 8
5c 3 1 4 8
6a 4 2 2 8
6a+ 1 1 2 4
6b 3 1 4
6b+ 1 1
6c 1 2 3
Total 20 6 21 47